Sola

Was ist das?

Das Sommerlager (kurz Sola), ist ein zehntägiges Zeltlager während der ersten zwei Sommerferienwochen. Wir reisen dafür irgendwo an einen abgelegenen Ort in der Schweiz, fernab jeder Zivilisation. Während des Lagers folgen wir einem Motto, dass uns in spannende Abenteuer begleitet.

Wer nimmt teil?

Es dürfen alle Teilnehmer der Pfadi- und Piostufe teilnehmen. Kinder, die im selben Jahr gerade in die Pfadistufe gewechselt sind, haben die Möglichkeit zu wählen, ob sie schon am Sola oder lieber noch am Hela teilnehmen wollen. Genauso dürfen in der Regel die neuen Hilfsleiter wählen, ob sie noch ein letztes Mal als Teilnehmer oder als Leiter ins Lager kommen.

Anmeldung

Etwa zwei Monate vor dem Lager wird ein Brief verschickt, wo die ersten Infos zum Lager drin sind und auch ein Anmeldeformular enthalten ist. Dieses Anmeldeformular dann mit einer Kopie des Impfausweises an die Lagerleitung zurückschicken - manchmal ist das auch als Scan per Mail möglich.

Zelt oder Haus?

Zelt.

Was macht man da so?

Während den ersten Tagen müssen ganz viele Lagerbauten aufgebaut werden. Dazu kommen verschiedenste Pfadispiele, Orientierungsläufe, Basteleien, Ausflüge in etwa einen Tierpark oder ins Freibad, Hikes (Übernachtung in der Gruppe weg vom Lagerplatz) und Wanderungen. Abends wird fast immer ein Lagerfeuer entfacht und Sketches aufgeführt, Lieder gesungen oder auch mal ein Pfadiversprechen abgelegt.

Manchmal gibt es die Möglichkeit während des Lagers in einem bestimmten Bereich ein Spezialabzeichen abzulegen. Dazu gehören Pioniertechnik, Kochen, Überleben in der Natur, Kunst, Samariterei, Astronomie u.v.m.

Was muss ich mitnehmen?

In den Detailinfos ist eine Packliste enthalten. Man fährt aber gut wenn folgende Dinge in einem grossen Rucksack dabei sind: eingelaufene Wanderschuhe, Sonnen-/Regenschutz, Schlafsack, Isomätteli, Essgeschirr, Ersatzkleider und Necessair.

Essen

Gekocht wird in einer Lagerküche, meistens über dem Feuer. Grundsätzlich ist ein 2-4köpfiges Küchenteam für unser leibliches Wohl zuständig. Es kann aber auch mal vorkommen, dass die Teilnehmer in der Gruppe selber kochen oder - wie etwa bei den Spez-Abzeichen - ein paar Teilnehmer für die ganze Truppe kocht.

Notfälle

Die Lagerleitung ist während des ganzen Lagers immer erreichbar. Sollte dir etwas passieren, scheuen wir nicht davor, das Krankenhaus oder den Arzt aufzusuchen. In diesem Falle werden die Erziehungsberechtigten natürlich schnellst möglichst informiert. Dafür wirst du bei der Anmeldung gebeten, ein Notfallblatt auszufüllen. Dieses ermöglicht uns zudem, den administrativen Aufwand bei einem Arztbesuch zu minimieren, und auf allfällige Besonderheiten (Allergien etc.) zu reagieren.

Detilainfos

Die Detailinformationen erhält jeder angemeldete Teilnehmer ca. zwei Wochen vor Beginn des Lagers. Dort werden u.a. Treffpunkt, Kontaktdaten der Lagerleitung und eine Packliste aufgeführt.

Kosten

Die Kosten pro teilnehmendes Kind um die CHF 200 - 250.- (für Geschwister wird dieser Betrag etwas reduziert). Wir behalten es uns allerdings vor, je nach Umstände (Anz. Teilnehmer, Zeltplatzmiete, Reiseweg, Programmmaterial) diese Kosten anzupassen. Die Kontoinformationen für die Banküberweisung finden sich ebenfalls in den Detailinformationen. Wichitg: Wer per Post einzahlen möchte, soll doch bitte direkt bei der Abteilungsleitung einen Einzahlungsschein beantragen. Zum Betrag sollen ausserdem CHF 2.- zusätzlich überwiesen werden.

Sollte es jemandem absolut nicht möglich sein, einen solchen Betrag zu bezahlen, soll sich die Familie bitte an das Abteilungskomittee wenden. Man findet immer eine Lösung - Pfadi ist schliesslich für alle!