Bericht Roveraktivität Thinking Day vom 22. Februar 2019

Mit dem Thinking Day fällt der Startschuss für das Pfadijahr unserer Roverstufe. Wie jedes Jahr am 22. Februar ehren wir den Gründer der Pfadibewegung, nämlich BiPi (Robert Stephenson Smyth Baden-Powell, Lord Baden-Powell of Gilwell), mit einem internationalen Pfadi-Anlass, dem Thinking Day. An diesem Tag tragen Pfadis aus aller Welt ihre Uniformen und/oder ihre Pfadi-Kravatten den ganzen Tag über, um sich öffentlich zur Pfadibewegung zu bekennen.

Auch die Pfadi Oberrhi hat dieses Jahr wieder eine Aktivität, anlässlich des 22. Februars mit der Roverstufe veranstaltet. Seit nunmehr 3 Jahren hat sich der Adventure-Room in Chur als Treffpunkt etabliert. In einem spannendem Abenteuer aus Flucht und Jagd müssen die verschiedenen Escape-Adventures gemeistert werden. Eingeschlossen in einem Raum, teilweise sogar angekettet, muss entweder mittels Rätsel und Kniffe die Freiheit erlangt, oder die gegnerische Gruppe eingeholt werden. Suchen nach Zahlencodes oder Schlüssel für die passenden Schlösser, entschlüsseln von Nachrichten oder Bildern und logische Gedankensprünge liegen an.

Diesmal befanden wir uns in Episode 4 "Das Verhör".
Gruppe "Zwei" (Moskito, Sundy, Baracuda, Melina, Maloney und Peetry) schaffte es am schnellsten aus dem Wartezimmer des bösen Doktors. Gruppe "Uno" (Preciso, Enjoya, Fly, Sogno, Lupina und Asterix) war des Rätsels Lösung im Verhörzimmer näher dran. Wir haben uns auf "unentschieden" geeinigt : )

Nach dieser spannenden Episode mussten wir erst noch unsere Gemüter ein wenig beruhigen. Nach einem schönen Ausklang des Abends hiess es wieder: Heimwärts und bis zum nächsten Mal.

Thinking Day 19