Eislaufen am BiPi-Thinkinday

Der 22. Februar widmeten wir wie jedes Jahr dem Geburtstag des Gründervaters der Pfadi: Sir Robert Baden-Powell, kurz BiPi.

Mit Pizza (und Canelloni) schaufelten wir uns Energie rein. Diese war auch bitter nötig, wie wir bald feststellen sollten.

Um 20.30 Uhr begaben wir uns auf den unsicheren Untergrund des Eisparks in Sargans. Nach den ersten ersten Geh- und Schlitterversuchen initiierte unser Schiedsrichter ein Hockeymatch.

Bald schon schnappten wir angestrengt nach Luft und verfluchten die dünnen Kufen, auf denen wir uns fortbewegen sollten. Puck und Hockeystock trafen sich mehr aus Zufall als etwas anderes. An der Bande gab es zwischenzeitlich Raufereien. Diese entstanden keinesfalls aus böser Absicht, sondern lediglich dadurch, dass eine Person einer anderen im Weg stand und eine Kollision unausweichlich schien. Doch wir sind mit harten Wassern gewaschen, die paar blauen Flecken stecken wir leicht weg.

Nach auslaugenden 40 Minuten stand es dann unentschieden - das war unser Zeichen, die Sache dabei zu belassen. Zurück in den herrlich bequemen eigenen Schuhen liessen wir den Abend bei einem kleinen Umtrunk gemütlich ausklingen.