Pfila 2016 - Rückblick

Pfila 2016 - Rückblick

Das Pfila 2016 startete mit einem regnerischen Samstag Morgen - wettertechnisch verbesserte sich die Lage allerdings enorm und wir durften sogar einige Sonnenstrahlen geniessen! Durch improvisierte Wäscheaufhängvorrichtungen bestehend aus Pfählen und einer Leiter und das grosse Feuer im Sarasani waren auch alle 30 Kids wieder trocken und aufgewärmt.

Das Programm war abwechslungsreich: nebst Geländespiel mit Leuchtstäben, grosser Orientierungslauf, Foto-OL im Dorf Bad Ragaz und Stelzenstafette durften natürlich die Pfadispiele wie Bulldoggen und Pflock nicht fehlen. Auch für ruhigere Minuten mit SingSong am Lagerfeuer war gesorgt. Der Höhepunkt war zweifelsohne wieder einmal der Übertritt der Teilnehmer, die von der Wolfsstufe in die Pfadistufe wechselten und die Taufen, die während des Abschlussabends stattfanden. Ausserdem durften wir 5 spektakuläre Theäterchen zur Rettung unseres Superhelden Zündhölzli aus den Fängen des Dr. Prof. Bürlifresser geniessen.

Auch der Montag begrüsste uns freundlich und so konnten wir alle Zelte wieder trocken einpacken. Nach feinem Schlangenbrot über dem Feuer marschierten wir (mit vielen Pausen und einem ausgedehnten Spielplatzbesuch) den Nachmittag durch bis zum Sarganser Bahnhof, wo wir müde aber glückliche Kinder wieder in die Obhut ihrer Eltern übergeben durften.

Wir blicken auf ein äusserst gelungenes Lager zurück - wäre Pfingsten doch nur etwas länger! Danke an alle Rover und Helfer! Und danke an alle Eltern, die ihre tollen Kinder in die Pfadi schicken und solche Lager erst ermöglichen!

Üsers bescht, allzeit bereit und zäme wiiter - sLeiterteam

P.S. Falls noch Regenhosen vermisst werden oder eine Jacke zuviel nach hause genommen wurde - bitte bei Moskito melden!

P.P.S. Fotos kommen demnächst!